Die vorliegende Datenschutzrichtlinie wird von DIS-CONNECT umgesetzt, um die geltenden Datenschutzbestimmungen einzuhalten, insbesondere diejenigen der Allgemeinen Datenschutzverordnung (DSGVO) (Artikel L. 226-13 des Strafgesetzbuchs und Verordnung (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr vom 27. April 2016).

Sie gilt für jeden Besucher der Website.

Im Rahmen der Nutzung der Website können folgende Informationen erfasst werden: Die URL der Links, über die der Benutzer auf die Website zugegriffen hat, der Internetdienstanbieter des Nutzers, die IP-Adresse des Benutzers.

In jedem Fall erhebt der Herausgeber nur personenbezogene Informationen des Benutzers für Anfragen, die vom Benutzer im dafür vorgesehenen Abschnitt gestellt werden.

Der Benutzer gibt diese Informationen bewusst an, insbesondere wenn er sie selbst eingibt.

Schließlich können wir auch “Cookies” auf Ihrem Gerät installieren. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

Wir verpflichten uns, Ihre Daten nur für die oben beschriebenen Zwecke zu verarbeiten. In diesem Zusammenhang beschränkt jedes Formular die Erfassung personenbezogener Daten auf das strikt Notwendige (Datenminimierung) und gibt insbesondere an:

  • Welche Ziele mit der Erfassung dieser Daten verfolgt werden (Zwecke);
  • Ob diese Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlich oder optional sind;
  •  Wer darauf zugreifen kann (DIS-CONNECT, sofern nicht anders angegeben).

DIS-CONNECT verpflichtet sich zur Einhaltung der Bestimmungen des geänderten Datenschutzgesetzes Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978, der DSGVO und zur Ergreifung aller erforderlichen Maßnahmen zum Schutz der anvertrauten personenbezogenen Daten. Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche ist DIS-CONNECT. Wenn DIS-CONNECT einen Partner hinzuzieht, regelt ein Vertrag streng die Bedingungen und Modalitäten dieser Unterauftragsvergabe, um die Umsetzung angemessener technischer und organisatorischer Maßnahmen insbesondere im Hinblick auf die Anforderungen an Vertraulichkeit und Sicherheit Ihrer Daten zu gewährleisten.

Gemäß den Artikeln 6 und 36 des geänderten Datenschutzgesetzes haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die über die Website erfasst wurden, für einen Zeitraum aufzubewahren, der nicht länger als für die Zwecke, für die sie erfasst und verarbeitet werden, erforderlich ist.

Die geltenden Datenschutzbestimmungen gewähren Ihnen bestimmte Rechte, die Sie jederzeit und kostenlos ausüben können, um die Verwendung Ihrer Daten zu kontrollieren:

  • Recht auf Zugang und Kopie Ihrer personenbezogenen Daten, sofern diese Anfrage nicht mit Geschäftsgeheimnissen, Vertraulichkeit oder Briefgeheimnis in Widerspruch steht;
  • Recht auf Berichtigung von ungenauen, veralteten oder unvollständigen personenbezogenen Daten;
  • Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, die zu Werbezwecken durchgeführt wird;
  • Recht auf Löschung (“Recht auf Vergessenwerden”) Ihrer personenbezogenen Daten, die nicht wesentlich für den ordnungsgemäßen Betrieb unserer Dienste sind;
  • Recht auf Einschränkung Ihrer personenbezogenen Daten, um die Nutzung Ihrer Daten im Falle einer Streitigkeit über die Rechtmäßigkeit einer Verarbeitung zu dokumentieren;
  • Recht auf Datenübertragbarkeit, um einen Teil Ihrer personenbezogenen Daten einfach von einem Informationssystem in ein anderes zu übertragen oder zu speichern;
  • Recht, Anweisungen zur Behandlung Ihrer Daten im Todesfall zu geben, entweder durch Sie selbst, durch einen Vertrauensdritten oder durch einen Erben.

Damit eine Anfrage berücksichtigt wird, ist es zwingend erforderlich, dass sie direkt von Ihnen an den Herausgeber gerichtet wird (siehe Impressum). Eine Anfrage, die nicht auf diese Weise gestellt wird, kann nicht bearbeitet werden.

Anfragen dürfen nicht von einer anderen Person als Ihnen ausgehen. In diesem speziellen Fall können wir Sie nur auffordern, einen Identitätsnachweis vorzulegen, wenn wir Zweifel an der Identität des Antragstellers haben.

Bitte beachten Sie, dass wir jederzeit eine übermäßige oder unbegründete Anfrage ablehnen können, insbesondere in Bezug auf ihre Wiederholung.

Wir setzen alle erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen ein, um Ihre Daten täglich zu schützen, insbesondere um das Risiko einer unbefugten Zerstörung, des Verlusts, der Veränderung oder Offenlegung Ihrer Daten zu bekämpfen.

Insbesondere werden die Passwörter unserer Computer regelmäßig geändert und erfordern ein hohes Sicherheitsniveau, und unsere gesamte IT-Ausrüstung ist selbstverständlich mit den neuesten Antiviren- und Firewall-Softwaren ausgestattet.

Sofern dies nicht ausnahmsweise und strikt erforderlich ist, übertragen wir Ihre Daten niemals außerhalb der Europäischen Union, und Ihre Daten werden immer auf europäischem Boden gehostet. Darüber hinaus tun wir unser Bestes, um nur Dienstleister zu beauftragen, die Ihre Daten innerhalb der Europäischen Union hosten.

Wenn unsere Dienstleister dennoch gezwungen sind, personenbezogene Daten außerhalb der Europäischen Union zu übertragen, achten wir sorgfältig darauf, dass sie angemessene Garantien zum Schutz und zur Vertraulichkeit Ihrer Daten umsetzen.

Unser Herausgeber (siehe Impressum) steht Ihnen jederzeit zur Verfügung, um Ihnen ausführlichere Informationen darüber zu geben, wie wir Ihre Daten verarbeiten, und um Ihre Fragen zu beantworten.

Sie können jederzeit die französische Datenschutzbehörde (Commission Nationale de l’Informatique et des Libertés oder CNIL) unter folgenden Kontaktdaten erreichen: Beschwerdestelle der CNIL, 3 Place de Fontenoy – TSA 80751, 75334 Paris Cedex 07 oder telefonisch unter 01.53.73.22.22.

 Wir behalten uns vor, unsere Datenschutzrichtlinie jederzeit zu ändern, um sie an neue gesetzliche Anforderungen und an neue Verarbeitungen, die wir möglicherweise in Zukunft implementieren, anzupassen. Sie werden selbstverständlich über alle Änderungen dieser Richtlinie informiert.